Community-Mitgliedschaft

Neben den offensichtlichen ökologischen Gründen gibt es auch eine Reihe ökonomischer Gründe, um über die Effizienz des Gütertransports in Deutschland intensiv nachzudenken. Viele LKWs sind nicht voll beladen. Sie fahren z.T. ähnliche Routen wie bspw. zwischen den großen Produktionsstandorten der Automobilhersteller. Die Fülle verursacht Staus, wodurch Produktionsengpässe entstehen.

Das Logistics Lab lädt daher die Anwender-, Technologie-, Beratungs- und Forschungspartner dazu ein, gemeinsam in einem übergreifenden Innovationsprozess an neuen Lösungen zu arbeiten. Jedem Partner ist in diesem Prozess gemäß seiner Kompetenzen eine wichtige Rolle zugeordnet, die ihm wirtschaftliche Vorteile ermöglicht. Die Finanzierung des Prozesses erfolgt über ein Minimal-Package der Mitglieder, das zum einen den Prozessablauf garantiert und zum anderen das Prozessmanagement abdeckt. Wissenschaftler werden kostenlos aufgenommen.

Die Vorteile für die einzelnen Community-Gruppen können wie folgt zusammengefasst werden: